Freitag, 4. Dezember 2015

Walking in a Winter Bloggerland viertes Türchen

Hohoho zusammen,

bei der Aktion "Walking in a Winter Bloggerland" Adventskalenders öffnet sich jeden Tag auf einem anderen Blog ein Türchen. Gestern war bei Nina Türchen drei zu sehen, morgen geht bei Miriam Türchen fünf auf. 
Heute, am 04.12.2015, öffnet sich auf meinem Blog das Türchen.




Aus diesem Grund möchte ich euch gerne etwas zeigen, was ich persönlich mit Weihnachten verbinde oder was ich besonders zur Weihnachtszeit mag.
Bei der Advents- und Weihnachtsmarktzeit kam mir der Gedankte an Bratapfellikör.  
Diesen habe ich vor zwei Jahren das erste mal auf dem Weihnachtsmarkt in Lüneburg gekostet.
Für alle die keinen Likör mögen, aber Bratapfelgeschmack gut finden, habe ich noch zwei weitere Rezepte vorbereitet.
Die Rezepte habe ich in meinem Thermomix zubereitet. Ich habe aber auch das identische Rezepte ohne Thermomix geschrieben. :-)

Erstens: Bratapfellikör mit Amaretto
500 ml naturtrüber Apfelsaft
50 ml Amaretto
150 ml weißer Rum
25 g selbstgemacher Vanillezucker (alternativ ein Päckchen Vanillezucker)
60 g brauner Zucker
eine Zimtstange
zwei Stück Sternanis
zwei Stück Nelken
0,5 TL getr. Orangenschale

Thermomix Variante:
Den Apfelsaft, Vanillezucker, gemahlene Orangenschale und braunen Zucker in den  Thermomix  geben.
Bei 500 ml Flüssigkeit nehme ich einen Teebeutel, gebe die Gewürze hinein und verschließe diesen mit Schnüren (alternativ eignet sich auch ein Tacker ;-). Bei der doppelten Menge kann man die Gewürze aber auch z. B. ins Garkörbchen geben.

Nun das ganze 20 Minuten, 100°C und Stufe 1 einkochen lassen. Aufgrund des Teebeutels bitte unbedingt den Linkslauf einschalten.
Nach Ablauf der Zeit die Gewürze herausnehmen.
Danach den Amaretto und den Rum hinzugeben und das Ganze 20 Sekunden auf Stufe 4 mixen lassen.

Nun kann der Bratapfellikör abgefüllt werden. Hierzu gebe ich einen Trichter in die Flasche und nehme ein Zewatuch, um den Likör damit von Gewürzstücken zu befreien.
Alternativ könnt ihr das Ganze auch durch ein Tuch geben.

Kochtopf Variante:
Den Apfelsaft, Vanillezucker, gemahlene Orangenschale und braunen Zucker in einen Kochtopf geben.
Die Gewürze gebe ich in einen Teebeutel und verschließe diesen mit Schnüren (alternativ eignet sich auch ein Tacker ;-).
Nun das Ganze 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen und gelegentlich umrühren.
Nach Ablauf der Zeit die Gewürze herausnehmen.
Danach den Amaretto und Rum hinzugeben und das Ganze ein paar Sekunden mit einem Schneebesen mixen.
Nun kann der Bratapfellikör abgefüllt werden. Hierzu gebe ich einen Trichter in die Flasche und nehme ein Zewatuch, um den Likör damit von Gewürzstücken zu befreien.
Alternativ könnt ihr das Ganze auch durch ein Tuch geben.


Fertig. :-)

Zweitens: Bratapfelzucker:

80g Apfelchips (habe ich bei Rossmann gekauft)
2 EL Milchreis (verhindert das Klumpen)
2 Vanilleschoten 
400g Zucker
1 TL Zimt


Thermomix Variante:
Die Apfelchips und den Milchreis in den Thermomix geben und das Ganze 10 Sekunden bei Stufe 10 pulverisieren. Ich lege immer ein Zewatuch zwischen den Deckel, weil es doch recht staubt.
Nun die restlichen Zutaten hinzugeben und alles 20 Sekunden auf Stufe 10 vermischen.

Mixer Variante:
Genauso wie beim Thermomix, zunächst die Apfelchips und den Milchreis mixen.
Danach dann auch die anderen Zutaten hinzugeben, je nach Leistung eures Mixers kann die Dauer des Zerkleinerns variieren.






Schon ist der Bratapfelzucker fertig. Nun noch in Gläsern abfüllen :-)
Den Bratapfelzucker könnt ihr z.B. in Kaffee geben, auf Gebäck oder Kuchen, quasi als Ersatz für "normalen" Puderzucker.


Drittens: Bratapfelmarmelade1 kg Äpfel (ich habe Gala Royal genommen)
500 g Gelierzucker (2:1)
20 g Butter
2 El  Zucker
100 g Mandeln (ohne Schale)
50 g Rosinen
Zimt
eine Zitrone
Lebkuchengewürz


Thermomix Variante:
Zunächst die Äpfel schälen, kleinschneiden und mit Zitronensaft beträufeln, damit die Äpfel nicht braun werden.
Butter und Zucker im Thermomix drei Minuten bei 100°C und Stufe 1 schmelzen.
Dann die Apfelstücke drei Minuten bei 100°C und Stufe 1 karamelisieren, mit dem Spatel nachhelfen, damit alle Stückchen was abbekommen.
Die restlichen Zutaten in den Mixtopf und neun Minuten bei 100°C und Stufe2 kochen lassen. Wenn die Zeit abgelaufen ist, kann man nach Bedarf  ggf. die Marmelade drei Sekunden bei Stufe vier zerkleinern.
Die Marmelade sofort in heiß ausgespülte Gläser füllen und auf den Kopf stellen.
Die Rosinen können natürlich auch weggelassen werden.
Kochtopf Variante:
Zunächst die Äpfel schälen, kleinschneiden und mit Zitronensaft beträufeln, damit die Äpfel nicht braun werden.
Butter und Zucker im Topf schmelzen, die Äpfel unterheben und für drei Minuten köcheln lassen.
Die restlichen Zutaten in den Topf geben und neun Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder etwas rühren. Wenn die Zeit abgelaufen ist, kann man nach Bedarf  ggf. die Marmelade mit einem Pürierstab zerkleinern.
Die Marmelade sofort in heiß ausgespülte Gläser füllen und auf den Kopf stellen.
Die Rosinen können natürlich auch weggelassen werden.





Klebchen drauf und fertig ist das Glas.
Die Marmelade finde ich geschmacklich sehr gut.
Wer mag, kann eine Minute vor dem Einfüllen in die Gläser noch 20- 30 ml Rum hinzu geben. :-)

Ich wünsche euch eine schöne Adventszeit und viel Freude bei unserer "Walking in a Winter Bloggerland" Aktion.

Viele Grüße
Kia
Image Map

Kommentare:

  1. Selbstgemachter Likör, was für eine schöne Geschenkidee!

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe den Likör mittlerweile mal gemacht und bin absolut begeistert!!! Der ist ja so lecker aromatisch und süffig. Ganz klasse Rezept, danke dafür.

    Xxx
    Mel

    AntwortenLöschen